11.01.2023 | News

GT Winter Series beweist sich als Ausbildungsplattform für Nachwuchstalente – Tourenwagen Junior Cup-Rennsieger Linus Hahne startet für Schnitzelalm Racing

Der Tourenwagen Junior Cup-Rennsieger Linus Hahne wird für Schnitzelalm Racing in der GT Winter Series starten. Die Rennserie beweist sich damit erneut als perfekte Ausbildungsplattform für Nachwuchstalente.

In den vergangenen zwei Jahren ging Linus Hahne im Tourenwagen Junior Cup an den Start, welcher mit einheitlichen VW up! GTI Cup ausgefahren wird. 2022 beendete der 18-Jährige die Saison auf der dritten Position. Beim Saisonauftakt in Oschersleben und beim Gastspiel im niederländischen Assen konnte er je einen Sieg einfahren.

Beim GT Winter Series-Gastspiel in Estoril wird Hahne erstmals im GT-Sport ein Rennwochenende absolvieren. Der Youngster wird gemeinsam mit Jay Mo Härtling einen Mercedes-AMG GT4 steuern, welcher von Schnitzelalm Racing eingesetzt wird.

Zwei GT4 von Schnitzelalm Racing

Das zweite GT4 der Mannschaft von Thomas Angerer wird von Philipp Walsdorf und Joel Mesch gesteuert. Für die Mannschaft ist der Start in der GT Winter Series die perfekte Gelegenheit, um Nachwuchsfahrer zu sichten und diese sich entwickeln zu lassen. Zudem plant der Rennstall den Start eines Mercedes-AMG GT3 bei ausgewählten Rennen.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Rennserie so fleißig von den Teams genutzt wird, um Nachwuchstalente auszubilden. Mit Linus Hahne wird ein vielversprechendes Nachwuchstalent für Schnitzelalm Racing an den Start gehen. Aber auch andere Mannschaften wie die CV Performance Group oder Huber Racing fahren diese Strategie mit Erfolg bei uns in der GT Winter Series und lassen ihre Talente ohne viel Druck sich bei uns entwickeln“, erklärt GTWS-Projektleiter Robin Selbach zufrieden.